implantatgetragener Zahnersatz

Heutzutage ist fast alles möglich. Implantate sind im Regelfall Titanschrauben, welche in den Knochen eingesetzt werden. Im Laufe von 3 - 6 Monaten verwächst der Knochen mit der Implantatoberfläche. Im Anschluß daran wird das Implantat freigelegt und mit Zahnersatz versorgt.

mögliche Einsatzgebiete

  • Alternativ zu einer Brücke. Der fehlende Zahn wird ersetzt, ohne dass die Nachbarzähne präpariert werden müssen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn die Nachbarzähne frei von Schäden sind.

  • Vermeidung einer Teilprothese. Die fehlenden Zähne werden mit implantatgetragen Kronen oder Brücken versorgt, so dass eine festsitzende nicht herausnehmbare Versorgung möglich wird.

  • Stabilisierung einer Totalprothese. Totalprothesen weisen oft eine hohe Beweglichkeit und einen schlechten Halt auf. Durch implantatgetragene Fixierungselemente kann der Halt deutlich verbessert werden.

Was ist zu beachten?

Hauptproblem bei Implantaten nach der Einheilung ist der Übergang zwischen Zahnfleisch (Gingiva) und Implantat. Im Gegensatz zum natürlichen Zahn liegt die Gingiva nur an und ist nicht angewachsen (nur der Knochen ist angewachsen). Hierdurch fehlt die natürliche Barriere, um das Eindringen von Bakterien zu verhindern. Daher muß ein Implantat deutlich aufwendiger als ein natürlichen Zahn gepflegt werden. Neben der häuslichen Zahnpflege (Zahnbürste und zwingend eine tägliche Reinigung mit Zahnzwischenraumbürste) ist eine professionelle Zahnreinigung im Abstand von 6 Monaten dringend anzuraten.

Eine Infektion des Knochens ist unbedingt zu vermeiden, da eine solchen Situation noch immer medizinisch schlecht zu beherrschen ist, selten gut ausheilt und meist den Verlust des Implantates bedeutet.

Der operative Eingriff, sprich das Einbringen und das Freilegen des Implantates wird von uns nicht durchgeführt. Wir arbeiten hier vertrauensvoll mit erfahrenen Kieferchirurgischen der MKG Solitude in Ludwigsburg und KehrerJeggle in Backnang zusammen.

Man lernt nie aus

aktuelle Fortbildungen:

  • 06.07.2020 Implantatgetragener Zahnersatz bei komplexen Defektsituationen - Algorithmen und Techniken, Prof. Dr. Dr. Jürgen Hoffmann, Heidelberg

  • 13.01.2020 Implantatversorgung im Frontzahnbereich - Gibt es was Neues?, Prof. Dr. Alexander Schramm, Ulm

  • 19.10.2019 Parodontologie - das Würzburger Therapiekonzept, Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf, Würzburg

  • 07.10.2019 Endodontie: Desinfektion, Dr. Ralf Schlichting, Passau

  • 01.07.2019 Alle Macht den Kompositen - die vielfältigen Möglichkeiten der direkten zahnfarbenen Versorgungen, Prof. Dr. Diana Wolff, Tübingen

  • 06.05.2019 Update Paro: Ernährungsumstellung und Konsum von Probiotika in der Therapie parodontaler Erkrankungen, Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf, Würzburg

  • 01.04.2019 Minimalinvasive Prothetik, Prof. Dr. Daniel Edelhoff, München

  • 03.12.2018 Volles Risiko: Die Kommunikation von Nutzen und Schaden in der Medizin, PD Dr. Odette Wegwarth, Berlin

  • 14.11.2018 Nichtanlage der zweiten Prämolaren im Unterkiefer - Milchzahnerhalt, orthodontischer Lückenschluß oder Implantatkrone?, Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki, Ulm

  • 08.10.2018 Wichtige und häufige Erkrankungen der Mundschleimhaut, Prof. Dr. Dr. Anton Dunsche, Karlsruhe

  • 09.04.2018 Stellenwert der Okklusion bei CMD, Prof. Dr. Marc Schmitter, Würzburg

  • 16.03.2018 - 18.03.2018 Digitale Techniken und ihre zukünftige Bedeutung im täglichen work-flow, Dr. Björn Gjelvold, Malmö Schweden

  • 08.05.2017 PZR vs. unterstützende Parodontaltherapie - Wie wirksam ist die professionelle Plaquekontrolle?, Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf, Würzburg

  • 24.04.2017 Epigenetik - Wie die Umwelt unsere Gene beeinflusst, Prof. Dr. Thomas Jenuwein, Freiburg

  • 31.03.2017 - 02.04.2017 Digitale Abformung, digitaler work-flow, Dr. Jan Frydenberg Thomsen, Kopenhagen Dänemark

  • 05.12.2016 Digitale Okklusionsanalyse und - optimierung. T-Scan-Methode, Prof. Dr. Rainer Hahn, Tübingen

  • 10.10.2016 Adhäsivtechnik / Fehlerbehebung, Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg

  • 22.04.2016 - 24.04.2016 Cranio-mandibuläre-Dysfunktion, Dr. Andreas Dawson, Malmö Schweden

  • 24.04.2015 - 26.04.2015 Moderne Parodontologie, Prof. Dr. Lars Christersson, Helsingborg Schweden

  • 12.01.2015 Sind schwer traumatisierte Zähne wirklich nicht zu erhalten? Prof. Dr. Gabriel Krastl, Würzburg

  • 12.09.2014 Endodontie - aus der Praxis für die Praxis. Von der Zugangskavität bis zur Aufbereitung; Dr. Andreas Habash, Cham

  • 05.05.2014 Autologer Knochen, allogener Knochen, Knochenersatzmaterialen, Prof. Dr. Dr. R. Smeets, Hamburg

  • 04.04.2014 Was gesund ist, steht in unseren Genen!, Jürgen Weller, KZV BW

  • 02.12.2013 Endodontie mit praktischer Demonstration, Dr. L. Suchan, Augsburg

  • 06.05.2013 Konservierende Zahnmedizin - Update Komposit, Prof. Dr. Bernd Klaiber, Würzburg

  • 08.04.2013 Innovative Periimplantits-Prophylaxe, Prof. Dr. Johannes Einwag, Stuttgart

  • 07.01.2013 Prothesenmanagement - Neue Praxiskonepte, Prof. Dr. Rainer Hahn, Tübingen

  • 05.10.2012 1x1 der Kunststofftechnik, Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg

  • 16.04.2012 Prävention parodontaler Erkrankungen, Prof. Dr. U. Schlagenhauf, Würzburg

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.